Gemeinschaftspraxis GbR, Dr. Giers, Dr. Faßbender, Dr. von Lovenberg-Prömper

Jetzt informieren unter Tel. 0 52 31 - 30 90 0
oder per E-Mail

Weitsichtigkeit

Hyperopie (Weitsichtigkeit)

Weitsichtigkeit ist eine Art "Übersichtigkeit". Hierbei hat das Auge in der Regel einen kürzeren Augapfel als ein normalsichtiges Auge. Erst hinter der Netzhaut werden die einfallenden Lichtstrahlen gebündelt. Folglich sind Bilder auf weite Entfernung scharf und Bilder in der Nähe verschwimmen. 
Fehlsichtigkeiten können beispielsweise durch eine LASIK-OP und/oder den Einsatz moderner Kunststofflinsen korrigiert werden. Über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten beraten wir Sie gern in einem persönlichem Termin und auf unseren Info-Abenden.


Symptome

Im Gegensatz zur Kurzsichtigkeit, bei der weit entfernte Dinge nur verschwommen wahrgenommen werden, können bei der Hyperopie Gegenstände in der Nähe nicht mehr so scharf abgebildet werden. Das äußerst sich zB. beim Lesen. Die Buchstaben verschwimmen und der Text muss weiter weggehalten werden um die Buchstaben erkennen zu können. Die Folge des angestrengten Auges können u.a. Kopfschmerzen sein. 


Behandlung

Eine leicht ausgeprägte Hyperopie wird durch Akkommodation vom Auge ausgeglichen, und so lange keine Beschwerden auftreten, ist die Korrektur nicht notwendig. Sobald Beschwerden auftreten, ist die Korrektur mit Sehhilfen wie Brillen oder Kontaktlinsen möglich. Brille und Linse können für manche Menschen Einschränkungen im Komfort, bei der Arbeit oder beim Sport mit sich bringen. Die Fehlsichtigkeit kann in vielen Fällen mit einer Laser-OP behoben werden und die Sicht in Nähe und Ferne ist wieder scharf. 

Wenn Sie bemerken, dass Ihre Augen Objekte in der Nähe nicht mehr scharf abbilden, können Sie gern einen Termin mit uns vereinbaren. Wir führen einen Sehtest durch und stehen Ihnen für alle Fragen zur Verfügung.